Unsere Partnerseite

meinstandort-rohrbach meinjob-rohrbach auf Facebook
Seite Drucken
Biohort mit Mitarbeiter-Höchststand

Biohort mit Mitarbeiter-Höchststand

 
Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Die Umsätze des europäischen Marktführers bei Stauraumlösungen aus Metall steigen um 25 % auf über 80 Mio. Euro, ein neues Werk ist geplant und mit aktuell 330 Mitarbeitern ist man Top-Arbeitgeber im Bezirk.
 
„Wir begeistern die Menschen mit langlebigen und wartungsfreien Stauraumlösungen für den Garten.“ fasst Biohort Geschäftsführer Dr. Josef Priglinger das Erfolgsgeheimnis zusammen. „Das geht nur mit Qualität, Innovationen und einem exzellenten Team, dem ich an dieser Stelle von ganzem Herzen danke!“
 
Top-Arbeitgeber im Bezirk
Aktuell beschäftigt man 330 KollegInnen an den beiden Standorten Neufelden und Herzogsdorf, an Bewerbungen ist man immer interessiert: „Derzeit suchen wir einen Konstrukteur für die Produktentwicklung und einen IT-Fachmann“, erzählt Mag. Sylvia Kriechbaum, Leiterin Human Resources. Auch für kompetenten Nachwuchs sorgt man als staatlich ausgezeichneter Lehrbetrieb selbst und bildet im handwerklichen Bereich ebenso wie im Büro aus. Wachstumsbedingt ergeben sich bei Biohort tolle Karrieremöglichkeiten.
 
Zukunftssichere Standortentwicklung
Vor allem die erfolgreiche Inbetriebnahme des zweiten Werks in Herzogsdorf ist ein sichtbares Zeichen des Erfolgs: Das Werk ist 2018 wie geplant angelaufen und liefert eine überragende Performance. Doch trotz der Ausbaumöglichkeiten dieses Standorts ist es für Biohort an der Zeit, einen radikalen Schritt zu setzen: „Wir haben klar erkannt, dass selbst die Verdoppelung von Herzogsdorf langfristig zu wenig ist. Wir planen deshalb bereits ein weiteres Werk in Drautendorf “, verrät Dr. Priglinger.
 
Klares Bekenntnis zur Region
„Wir sind vom Standort Oberes Mühlviertel überzeugt“, bekräftigt auch Junior-Chef Dipl.-Ing. Maximilian Priglinger die Ausbaupläne, für die man sich in Drautendorf / Niederwaldkirchen 10 ha Fläche gesichert hat. „In einem ersten Schritt werden wir 3 ha für das neue Biohort Werk nutzen, sodass wir 2021/22 gemeinsam mit Herzogsdorf für weiteres Wachstum gerüstet sind.“ Auch der alte Standort Neufelden wird weiter betrieben werden: und zwar vom Schwesterunternehmen Ascendor, das mit nachrüstbaren Liftanlagen Erfolge feiert.
 
Mehr zum Unternehmen und den offenen Stellen finden Sie unter www.biohort.com.
 
 
Foto: Biohort
Zurück