Unsere Partnerseite

meinstandort-rohrbach meinjob-rohrbach auf Facebook
Seite Drucken
Strahlende Sieger

Strahlende Sieger

Am 22. Mai 2014 hat die Junge Wirtschaft neun junge erfolgreiche Gründer bzw. Übernehmer mit dem OÖ. Jungunternehmerpreis ausgezeichnet. „Wir holen Unternehmerinnen und Unternehmer vor den Vorhang, die mit ihren Ideen, ihrer Innovationskraft und ihrem Willen neben dem eigenen Geschäftserfolg auch dazu beitragen, den Strukturwandel in der Wirtschaft voranzutreiben und für viele andere Jungunternehmer Vorbild und Motivation sind", sagte Peter Reiter, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft, bei der Preisverleihung bei Wacker Neuson in Hörsching.

 

3 von 9 Jungunternehmerpreise gingen heuer in den Bezirk Rohrbach:

Platz 1 für Loxone Electronics GmbH Kategorie „Jungunternehmer als Jobmotoren"

Mit ihrer Miniserver-basierten Smart Home Lösung bietet Loxone Electronics aus Kollerschlag eine ganzheitliche Lösung für die Automatisierung des Eigenheims. Mittels Miniserver werden Licht, Beschattung, Heizung u.v.m. im Haus zentral gesteuert und klassisch über Taster bzw. per App bedient. Gegründet wurde das Unternehmen 2009 von Thomas Moser und Martin Öller. Heute umfasst Loxone 128 Mitarbeiter und sechs Auslandsniederlassungen in Tschechien, Schweiz, Großbritannien, Spanien, USA und Frankreich. „Unser System kann jederzeit erweitert und dank Funktechnologie auch nachträglich integriert werden", so die Gründer, die ihre Social-Media-Kanäle zur Bewerbung offener Positionen nutzen. Das Unternehmen pflegt auch intensiven Kon-takt mit Schulen. Entsprechend den Interessen und Stärken wird jeder Mitarbeiter individuell gefördert. Beispielsweise mit Workshops oder Teilnahmen an externen Konferenzen.

 

In der Kategorie ,,Visionäre und Innovatoren" geht der zweite Platz an die Ascendor Lifttechnik GmbH aus Niederwaldkirchen und der dritte Platz an die Tractive GmbH des Schläglers Michael Hurnaus.

 

Foto © by cityfoto: Michael Strugl, Ulrike Rabmer-Koller, Hermann Piihringer und Peter Reiter gratulieren Thomas Moser und Martin Öller.

Zurück